Happy Birthday Firefox!

Firefox wird neun Jahre alt. Grund genug, um am 9. November 2013 mit der globalen Mozilla Community zu feiern und auf die neun Highlights des vergangenen Jahres zurückzublicken.

Mozillas Firefox ist ein sicherer und schneller Browser, mit dem es einfach Spaß macht, im Web zu surfen. Seit neun Jahren prägt der Lieblingsbrowser der Deutschen das Web und trägt dazu bei, Innovationen im Internet voranzutreiben. Firefox verkörpert die Werte der Mozilla-Mission wie Offenheit und die Möglichkeit, aktiv am Web teilzuhaben. Außerdem gestaltet der Browser das Web zu einer der wertvollsten Ressourcen unserer Zeit.

Firefox Birthday

Neun Highlights des letzten Jahres:

  • Firefox mobil: Firefox hat das Internet schon immer maßgeblich beeinflusst. Mittlerweile ist der Browser nicht nur für Windows, Mac und Linux verfügbar, sondern auch für Android Smartphones und Tablets. Das Surfen mit Firefox für Android wird immer beliebter, im Google Play Store wird der mobile Browser mit 4,5 von 5 Sternen bewertet.
  •  Familienzuwachs: In diesem Jahr hat sich die Firefox Familie vergrößert. Mit den Firefox OS Smartphones gibt es jetzt Handys auf Basis der Open-Web-Technologie. Firefox OS ist in neun Ländern mit tausenden Apps im Firefox Marketplace erhältlich.
  • Flinker Fuchs: Firefox ist schneller denn je. Im vergangenen Jahr hat Firefox in der Javascript Benchmark Kraken um 74 Prozent zugelegt, in der Octane Benchmark von Google sogar um 88 Prozent. Die Web-Apps und Spiele sind dank der Javascript-Optimierung und der asm.js-Technologie um 25 Prozent schneller geworden. Das Online-Magazin „Tom’s Hardware” hat Firefox kürzlich den Titel the new speed king verliehen.
  • Soziale Netzwerke: Mozilla hat daran gearbeitet, soziale Netzwerke und Dienste direkt in Firefox zu integrieren, damit Nutzer leichter mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben können. Angefangen mit dem Facebook Messenger hat Firefox im vergangenen Jahr weitere Soziale Dienste und Anwendungen wie Cliquz und Mixi eingebettet, um das Browser-Erlebnis sozialer, komfortabler und persönlicher zu machen.
  • Privatsphäre: Laut einer Studie des Ponemon Institutes war Mozilla die Most Trusted Internet Company for Privacy im Jahr 2012. Zudem hat Mozilla gerade das Add-on Lightbeam veröffentlicht, das User-Tracking und die Datensammlung durch Drittanbieter im Web sichtbar macht.
  • Sicherheit: Der Mixed Content Blocker und die Einführung des Click to Play Plugins in Firefox schützen User im Internet. Mit dem Plugin können Nutzer selber entscheiden, welche Websites die Plugins nutzen sollen oder nicht. Damit gewährleistet Firefox mehr Sicherheit und eine gleichbleibende Browserleistung.
  • WebRTC: Firefox ermöglicht Video-Telefonie und den direkten Datenaustausch über den Browser. Dank der Echtzeit-Kommunikation (WebRTC) funktioniert das ganz ohne Plugins und Software von Drittanbieten.
  • Innovation und Webgames: Im gesamten letzten Jahr haben Mozillas Entwickler hart daran gearbeitet, das Internet zu einer High-End-Plattform der Spieleentwicklung voranzutreiben. Das Javascript-Subset asm.js ermöglicht die Ausführung von Hochleistungsanwendungen wie Spielen direkt im Internet. Zusammen mit der WebAudio-API fördert Firefox so das Web als Gaming-Plattform.

Abgesehen von der kommenden Weiterentwicklung des Internets sind viele spannende Firefox Neuerungen geplant, wie zum Beispiel ein neues Browser Interface und eine Optimierung für das Windows 8 Tablet. Wer mit Firefox Geburtstag feiern will, folgt dem Browser auf Twitter unter #HappyBirthdayFirefox und teilt seinen schönsten Firefox Moment oder das Lieblingsfeature mit der Community und den Fans.