Festtagszeit = Trackerzeit. Wie Firefox dein Online-Shopping sicherer macht

Oh, du Fröhliche – Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Suche nach den perfekten Geschenken für die Liebsten. Am besten natürlich online und mit gründlicher Recherche sowie Preis-Vergleich.

Was wir gern vergessen: Unsere Hingabe beim Online-Shopping ist auch ein wahres Fest für Datensammler und Werbetreibende.

Das größte Geschenk, das du dir hierbei selbst machen kannst: Nutze Firefox für dein Festtagsshopping und schütze dich vor diesen zwei Dingen, die online Shoppen mit sich bringt:

 

Problem 1: Dein Shopping-Profil

 

Deine Aktivitäten werden getrackt und über dich wird ein Profil erstellt, das nicht mal auf deinen eigenen, sondern auf den Interessen deiner Liebsten basiert.

 

Wenn du für deinen kauzigen Onkel, der auf Keramikfiguren steht, oder deine schwangere Cousine online nach Geschenken suchst, werden Online-Tracker diese Suchanfragen als DEINE Interessen verstehen und sie zu deinem Profil hinzufügen.

Das bedeutet, du wirst dann Zielgruppe für Dinge, die dir eigentlich völlig schnuppe sind. So kann es passieren, dass dich online bald Dinge verfolgen wie:

  • eine Flut aus Anzeigen für Brustwarzenpflege, weil du doch was Praktisches für deine schwangere Cousine gesucht hast,
  • Werbung für schrulligen Kitsch, der deinen Onkel zu Tränen rührt, bei dir selbst aber eher Brechreiz als Freude auslöst,
  • unendliche Anzeigen für teure Weine, die nun längst im Weinregal deines Bruders stehen, während du dir aber fürs neue Jahr vorgenommen hast, auf Alkohol zu verzichten.

Das kann nervig werden. Wer will permanent von irrelevanter Werbung bombardiert werden? Aber vor allem ist es super creepy und zeigt, wie viele Informationen über uns durch nur ein paar Online-Suchen gespeichert werden: eine Erinnerung daran, wie sehr uns Unternehmen im Web tracken und uns gezielt Werbung ausspielen.

 

Problem 2: Überraschung Adé! Werbung verrät alles! 

 

Die Werbung, die dir nun ausgespielt wird, verrät auch anderen, wonach du suchst. 

 

Stell dir vor, du hast das perfekte Geschenk für deinen Partner gefunden. Halleluja. Großartig. Ein paar Tage später leiht sich dein Partner aber deinen Laptop oder dein Telefon und schwupps, das wars mit der Überraschung: Jede Seite überschwemmt von Anzeigen für deine perfekte Geschenkidee.

 

Firefox schützt dich!

Firefox blockiert automatisch Drittanbieter-Tracker – über 12 Milliarden jeden Tag. Was du suchst, bleibt so deine Sache und worauf du klickst auch. Und Werbetreibende wissen zukünftig immer weniger über dich, sodass auch immer weniger Anzeigen dein Surferlebnis trüben. Oh, du Fröhliche!

Lade dir Firefox herunter und nutze den Browser, der dich schützt.

Hier kannst du noch mehr über den Privatsphäre-Schutz bei Firefox erfahren.


Download Firefox

Mit Firefox den Browser wählen, dem deine Privatsphäre nicht egal ist! Jetzt wechseln.

Download Firefox


diesen Blog-Beitrag gibt es auch auf: English (Englisch) Français (Französisch) 繁體中文 (Traditionelles Chinesisch) Indonesia (Indonesisch) Italiano (Italienisch) polski (Polnisch) Português (Portugiesisch, Brasilien) Русский (Russisch) Español (Spanisch)