Sommer, Sonne, Passwörter gehackt: So schützt du deine Daten im Urlaub

Urlaub ist zum Entspannen da. Wir wollen fruchtige Drinks mit kleinen Sonnenschirmchen schlürfen statt Hackern ungewollt unsere persönlichen Informationen anzubieten. Doch das kann ganz schnell passieren, sobald wir Laptop, Smartphone oder Tablet anschmeißen, um kurz den Kontostand, Reise-Details oder die Instagram Likes zu checken. So kannst du dich schützen:

Eine Möglichkeit wäre es, einfach einen digitalen Detox einzulegen und im Urlaub ganz auf Internet und Co. zu verzichten. Doch für nur wenige von uns ist das wirklich machbar. Wer auch unterwegs ab und an seine E-Mails checken, den Blog updaten oder alle zwei Tage die Kollegen mit einem Strandbild ärgern will, wird nicht drum herum kommen, ab und an das vorhandene öffentliche WLAN zu nutzen.

Umso wichtiger ist es, sich vorab darüber zu informieren, wie man sicher bleibt, wenn man auf Reisen im Web unterwegs ist.

Wir haben einige Tipps zusammengestellt, mit denen du deine Privatsphäre und deine Passwörter auch im Urlaub besser schützen kannst.

Ich packe meinen Koffer und nehme… meine Passwörter mit!

Im Urlaub will man sich nicht damit stressen, ständig Passwörter zurückzusetzen, weil im Kopf nur noch Platz für Piña Colada ist. Und aufschreiben ist auch keine sonderlich sichere Option. Mit Firefox Lockwise für Android oder iOS kannst du deine Firefox Passwörter viel sicherer mit auf Reisen nehmen und von all deinen Geräten aus darauf zugreifen. Lockwise schützt deine Passwörter mit mehreren Verschlüsselungsstufen (Codes) und macht es Dieben schwer, an sie heran zu kommen.

Und wenn du dich im Hotel mit einem kleinen Netflix-Marathon entspannen möchtest, hat Lockwise dein Passwort gleich für dich parat.

Sicherer in öffentlichen WLAN-Netzen

Dein Smartphone is voll mit Top Shots und Bildern, die du einfach sofort posten musst? Und ein öffentliches WLAN-Netz ist auch am Start? Klingt nach einer perfekten Ausgangssituation, aber Vorsicht: Öffentliche Netzwerkzugänge können für Hacker als eine Art Trojanisches Pferd fungieren. Hast du deinen VPN aktiviert? Dann ist die Nutzung des öffentlichen Netzwerks kein Problem.

Hast du noch keinen, sind Hoxx VPN, Proton VPN und TorVPN da solide Optionen.

Andernfalls solltest du es zumindest vermeiden, Passwörter einzugeben oder Websites zu besuchen, auf denen oben kein grünes Firefox Sperrschloss angezeigt wird.

Einfach alles synchronisieren

Lass deinen Laptop zu Hause und hol dir per Firefox-Konto alles, was du brauchst, auf dein Smartphone oder Tablet. Reservierungen und Reisepläne lassen sich problemlos synchronisieren und auch die neuste Foodie-Tour, die du schon vor Wochen als Lesezeichen gespeichert hast, kannst du mobil aufrufen, wenn du mit deinem Firefox-Konto eingeloggt bist. Und selbst wenn du vergessen hast, wichtige Websites als Lesezeichen abzuspeichern, kannst du sie im synchronisierten Browserverlauf (deiner Chronik) wiederfinden.

Verwische deine Spuren

Nur weil du während deines Urlaubs nach Wasserfall-Touren gesucht hast, heißt das noch lange nicht, dass du anschließend monatelang Online-Werbung zu diesem Thema serviert bekommen möchtest. Vielleicht recherchierst du lieber im Privaten Modus von Firefox und hältst so nervige Ad-Tracker auf Abstand. Du kannst aber auch in deinen normalen Fenstern Tracker und Seitenelemente blockieren und damit noch anonymer online unterwegs sein.

Böse Überraschungen verhindern

Wirf ein Auge auf deine Konten, wenn du wieder im Alltag angekommen bist. Von Firefox Monitor kannst du dich automatisch per E-Mail warnen lassen, sobald deine Daten in einem bekannt gewordenen Datenleak auftauchen und so schneller Vorkehrungen treffen.

Um mit Monitor zu überprüfen, ob eine deiner E-Mail-Adressen schon einmal Teil eines Datenleaks wurde, benötigst du kein Firefox-Konto. Nur wenn du dich auch zukünftig waren lassen möchtest, kannst du dich bei Monitor einfach mit deinen Firefox Zugangsdaten anmelden.

Um den Passwort-Manager Lockwise zu nutzen, solltest du dir aber schon ein Konto bei Firefox zulegen, da die App die Passwörter speichert, die du auch in deinem Firefox-Browser gespeichert hast.

Na dann: schönen Urlaub. Lade dir jetzt Firefox für deinen Laptop, dein iOS– oder Android-Gerät herunter und surfe ruhigen Gewissens dem Sonnenuntergang entgegen.


Hol dir Firefox für unterwegs

Nimm Lesezeichen, Passwörter und Privatsphäre-Schutz einfach mit auf deine mobilen Geräte – egal ob Android oder iOS.

Download Firefox


diesen Blog-Beitrag gibt es auch auf: English (Englisch) Français (Französisch)