Der beste Firefox aller Zeiten

 
Arbeitsspeicher_bei_Browsern
 

Mit E10S bietet die neue Firefox-Version die perfekte Balance zwischen Arbeitsspeicher und Geschwindigkeit. Was Du davon hast, erfährst Du hier.

Viele Tabs – ein schneller Browser

Wir alle kennen das: Preisvergleiche im Netz, Online-Shopping, Reiseziele auswählen – und schwupp sind wieder zig Tabs offen. Oft in Verbindung mit Web-Inhalten wie Animationen, Videos oder großen Bildern. Für Deinen Browser bedeutet das: Wenn Du eine Website mit besonders komplexen Inhalten aufrufst, kann das andere Tabs, die bereits offen sind, verlangsamen und somit das Surf-Erlebnis deutlich schmälern. Das kommt häufiger vor als man denkt, da Websites zunehmend größer werden. Durchschnittlich ist eine Website heute fast 2,5 Megabyte groß. Damit hat sie ungefähr dieselbe Größe wie die Original-Version des Spiels Doom. Zu diesem Ergebnis ist das US-Magazin WIRED in seinem Artikel “The Average Webpage Is Now the Size of the Original Doom” (auf Englisch) gekommen.

Komplexe Websites: Mit Firefox zum optimalen Surf-Erlebnis

Damit auch komplexe Seiten in Firefox ab sofort schneller laufen, haben wir den Browser so angepasst, dass er jetzt mehrere Betriebssystemprozesse zugleich ausführen kann. Und was heißt das jetzt? Der alte Firefox verwendet nur einen Prozess, um alle Tabs im Browser auszuführen. Während der neue Firefox die Last auf bis zu vier unabhängige Content-Prozesse verteilt. Die Trennung der Tabs in separate Prozesse ermöglicht eine noch effizientere Nutzung der Computer-Hardware. Damit ein Tab mit komplexeren Web-Inhalten einer Website, andere geöffnete Tabs nicht weiter ausbremst und verlangsamt. Für Dich bedeutet das: Firefox kann bei viel geringerer Wartezeit noch mehr tollen Web-Content liefern.

Damit das Kind auch einen Namen hat, haben wir dieses Projekt nach dem chemischen Prozess Electrolysis (E10S) benannt. E10S spaltet Wasser nicht nur in seine Kernelemente, sondern ist auch die größte Anpassung des Firefox Codes in seiner Geschichte. Und zugleich der Start für die nächste große Phase unserer E10S-Initiative.

Wer Firefox Nightly nutzt, kennt die neuen Features schon vor allen anderen

Echte Firefox Fans surfen natürlich mit Nightly. Das ist die Vorabversion von Firefox. Hier laufen alle neuen Features im Test, bevor sie dann offiziell ausgeliefert werden. Nightly gibt es übrigens hier als Download.

Wer also mit Nightly surft, konnte schon vor allen anderen feststellen, wie angenehm und schnell es sich mit den vier Content-Prozessen surfen lässt. Neben einer deutlich höheren Geschwindigkeit und weniger Abstürzen ermöglicht E10S ein insgesamt reibungsloseres Surf-Erlebnis, indem selbst hochfrequentierte Seiten, wie zum Beispiel Facebook und Newsfeeds, flüssig und fehlerfrei laden.

Firefox mit E10S benötigt weniger Arbeitsspeicher als andere Browser

Und was den benötigten Arbeitsspeicher betrifft, schneidet der neue Firefox ebenfalls exzellent ab. In unseren Tests zum Speicherverbrauch verschiedener Browser haben wir festgestellt, dass Firefox weit weniger RAM in Anspruch nimmt als andere Browser unter Windows 10, MacOS und Linux. RAM steht für Random Access Memory, also den Speichertyp, der beim aktiven Ausführen von Anwendungen zum Zug kommt – sprich der Arbeitsspeicher. Somit lässt sich mit Firefox jetzt ausgiebig surfen, während ausreichend Speicher da ist, um andere Anwendungen parallel auszuführen.

Arbeitsspeicher_im_Vergleich

Firefox 54 – Unser bislang bester Firefox aller Zeiten

Firefox 54 ist nicht nur unser bislang bester Firefox aller Zeiten, sondern bringt uns auch näher an unser Ziel: Firefox zum schnellsten und nutzerfreundlichsten Browser für PCs und mobile Geräte zu machen. Bis Ende des Jahres erwarten Dich in den Folge-Releases also noch weitere Verbesserungen in Sachen Leistungsfähigkeit und Performance an denen wir unter Hochdruck arbeiten. Diese sind Teil unseres unseres Projekts Quantum (Artikel in englischer Sprache), das Webengine der nächsten Generation.

Du siehst: Es tut sich einiges bei uns. Wer also zwischenzeitlich zu anderen Browsern gewechselt haben sollte. Gib Firefox eine neue Chance. Es lohnt sich. Am besten Du überzeugst Dich selbst:

Wir freuen uns auch immer über Dein Feedback!

 

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Schreiben Sie Ihren Kommentar