Kategorien: Unkategorisiert

Schneller im Internet suchen mit Firefox

Haaach, das Internet. Mit ihm ist das Wissen der Welt nur einen Mausklick entfernt. Es geht nicht mehr darum, wie viel Informationen man sich merken kann, sondern darum, wie schnell man darauf zugreifen kann. Mit dem Firefox Browser musst du nicht erst Google aufrufen, um das zu finden, wonach du suchst. Diese Tricks bringen dich schneller zur Google-Suche:

What is a browser?

Suche per URL-Leiste

Den Anfang macht die URL-Leiste: Das ist der Teil deines Browsers, der dir die Adresse der Seite, auf der du dich gerade befindest, anzeigt (die URL dieses Blogs ist zum Beispiel https://blog.mozilla.org/firefox/de/).

Die URL-Leiste zeigt und sucht dir aber nicht nur Webseiten-Adressen. Du kannst dort auch direkt deine Suchbegriffe eingeben! Einfach Text löschen und Suchanfrage eingeben, fertig. So bekommst du direkt deine Google-Suchergebnisse.

Suche über einen neuen Tab

Du kannst auch direkt über einen neuen Firefox Tab  auf die Suchfunktion zugreifen. Öffnest du einen neuen Tab, befindet sich gleich ganz oben eine Suchleiste, die schon auf deine Suchanfragen wartet.

Google ist bei Firefox zwar standardmäßig als Suchmaschine eingestellt. Wenn du aber lieber eine andere Suchmaschine benutzt, kannst du das aber jederzeit in deinen Einstellungen ändern.

 


Der neue Firefox. Schnell. Und richtig gut.

2x schneller als vorher und mit verbessertem Privatsphäre-Schutz.

Download Firefox

 


 

Aber es geht sogar noch einfacher:

Sobald du etwas in die Suchleiste eingegeben hast, erscheinen darunter bereits einige Search Icons von anderen Suchmaschinen. Einfach draufklicken und schon suchst du so, mit der Suchmaschine deiner Wahl.

Es gibt noch weitere Optionen in deinem neuen Tab: Wenn du schon ganz genau weißt, wo du suchen möchtest, kannst du zum über den Bereich „Wichtige Seiten”, den du in jedem neuen Tab findest, noch schneller zu deinen Ergebnissen kommen.

Klicke hier beispielsweise auf das Google- oder Amazon-Icon. Dann generiert Firefox über die jeweilige Suchmaschine eine Abkürzung in deiner URL-Leiste. Dort gibst du jetzt nur noch deinen Suchbegriff ein, et voilà! Schon tauchen die Ergebnisse dort auf, wo du sie suchen wolltest.

Probier diesen Trick einfach mal aus, wenn du zum Beispiel schnell etwas kaufen möchtest. Ist das Ganze eher nichts für dich, kannst du einfach auf das 3-Punkte-Icon im Bereich “Wichtige Seiten” gehen und auf „entfernen“ klicken.

Du kannst deine Optionen aber auch einfach etwas aufmischen. Firefox lässt dich unter “Wichtige Seiten” auch Google, Bing, Amazon, DuckDuckGo, eBay, Twitter oder Wikipedia auswählen. Auch hierfür klickst du einfach auf die drei Punkte am rechten oberen Rand und wählst „Suchmaschine hinzufügen“.

Viel Spaß beim Suchen!

 


Download Firefox

Mit Firefox den Browser wählen, dem deine Privatsphäre nicht egal ist!

diesen Blog-Beitrag gibt es auch auf: English (Englisch)