Webcam abdecken – ja oder nein?

Mark Zuckerberg tut es. James Comey, der ehemalige Direktor des FBI, tut es. Sollen wir das jetzt auch machen? Wenn ja, Pflaster oder Klebestreifen? Fest steht: Solange die Webcam abgedeckt ist, kann uns keiner sehen. Doch reicht das dann als Schutz aus?

Laut Marshall Erwin, Leiter Datenschutz bei Mozilla, nicht wirklich:

  • Wer seine Webcam abdeckt, verklebt häufig die Kontrollleuchte neben dem Objektiv. Dadurch kann leicht übersehen werden, ob nicht ein Hacker auch über das Mikro zuhört.

Doch auch sichtbare Kontrollleuchten bieten keinen zuverlässigen Schutz.

  • Beim sogenannten Piggybacking zeichnet eine Schadsoftware unsere Videoanrufe auf. In der Hoffnung, dass vertrauliche Informationen mitgeschnitten werden können.
  • Die Kontrollleuchte geht – ganz normal – bei Anrufbeginn an und bei Beendigung aus. Also alles schön unauffällig.

Bevor unsere Webcam jetzt entnervt in die Ecke werfen, lohnt sich vielleicht ein kurzer Blick in  die Firefox-Sicherheitstipps:

Die halbe Miete: Sichere Passwörter

  • Sie sind der beste Schutz gegen fast jede Art von Bedrohung im Web.
  • Und zwar ohne Ausnahme – vom WLAN-Router bis zum Facebook Account – alles hat ein gutes Passwort verdient.

Der Grund: Je besser die Passwörter, umso besser sind auch unsere Geräte geschützt.

Vorsicht Links

  • Kommt öfter vor als man denkt: Links in E-Mails, die zunächst sicher aussehen und dann eine Schadsoftware enthalten, um unseren Computer auszuspähen.
  • Bitte sämtliche Programme nur aus vertrauenswürdigen Quellen herunterladen.
  • Nie auf Links unbekannter Herkunft klicken.

Merke: Wenn ein Link oder ein Download den Anschein macht, nicht ganz in Ordnung zu sein, ist er es wahrscheinlich auch nicht.

Must-have: Ein Anti-Virenschutzprogramm

  • Anti-Virus-Software kann nicht vor allen Eindringlingen schützen, ist aber ein guter Anfang. Wichtig: regelmäßig aktualisieren und mit gelegentlichen Sicherheits-Scans kombinieren.

Wer immer noch unsicher ist, ob mit Webcam oder Rechner alles in Ordnung ist, sollte sein Geräter von einem erfahrenen IT-Experten überprüfen lassen.

Und was ist jetzt mit der Webcam-Abdeckung?

Nur auf die Abdeckung alleine zu setzen, ist tatsächlich nicht mehr die sicherste Lösung aller Zeiten. Aber in Begleitung mit den anderen hier vorgestellten Maßnahmen ist es sicher nicht verkehrt. Wie immer gilt: Die Mischung macht’s.

Wer mehr über Sicherheit im Internet erfahren möchte, bitte hier entlang.

Viel Spaß mit der Webcam!

Übersetzt von einer Mozilla-Freiwilligen. Vielen Dank Valérie Labonté!

diesen Blog-Beitrag gibt es auch auf: English (Englisch)