[a:web]! Der einzige Podcast übers Web, den du brauchst

Endlich ist er da! Der einzige Podcast über das Web, den du brauchst. Nach about:web, den Podcast den wir gemeinsam mit ze.tt, dem jungen Format von DIE ZEIT, präsentiert haben, machen wir jetzt weiter. Von und mit Firefox für dich. Der Web Podcast. Willkomen bei [a:web]!


Die Headlines alleine in diesem Jahr haben es mehr als deutlich gemacht: Das Web und seine Mechanismen formen unser Leben – unser reales Leben. Man denke nur an den Skandal im Januar, als Daten von Politikern, Prominenten und Bürgern geleakt wurden.

Ganz zu Schweigen von dem verheerenden Ausgang der Copyright-Abstimmung im Europäischen Parlament und die durchaus hoffnungsbringende Resonanz von uns Netzbürgern, die wir zu Tausended auf die Straße gegangen sind.

Aber auch auf alltäglicher, intimer Ebene durchdringt das Web unser Sein. Sollten wir unsere Kinder auf dem Topf oder beim Popeln wirklich auf Instagram inszenieren? Wie verformt sich unser Bild von uns Selbst, wenn wir es ständig broadcasten können? Es geht um Politik, Familie, Selbstwahrnehmung, Dezentralisierung.

Wir sind wahnsinnig stolz darauf, dass der Web Podcast [a:web] genau solche Fragen beantworten wird. Für dich. Deine Freunde. Deine Mutter. Das Web und die Straße. Ab 7. Mai gehts los! Und hier ist schon mal der Teaser. Folge uns jetzt bei Spotify, iTunes, Soundcloud, oder wo auch immer du deine Podcasts so hörst.

20 Kommentar bei „[a:web]! Der einzige Podcast übers Web, den du brauchst“

Einen Kommentar schreiben

  1. Edmund Behrmann schrieb am

    Gibt es diese Popcasts auch in Textform? Ich schaue am Computer kaum Filme und höre quch keine Nachrichten, denn ich will meine Umwelt nicht storen und auch nicht mit Knopf im Ohr rumlaufen.

    Antworten

  2. Carsten schrieb am

    Und was ist mit Tee^BRSS?

    Gibt es keinen RSS-Feed, den ich einfach in mein bevorzugtes Podcast Programm eintragen kann?

    Antworten

    1. Anja Fordon schrieb am

      Hier ist der Link: https://hearthis.at/aweb/podcast/

      Antworten

  3. Birgit Becker schrieb am

    Super

    Antworten

  4. Birgit Becker schrieb am

    Ich liebe gerade Strukturiert Internet

    Antworten

  5. Frédéric Burr schrieb am

    Das Internet ist grossartig, aber auch eine grosse Gefahr.
    Der Mensch hat in sich die Suche nach Gleichgewicht, was sich schon an seiner ureigensten Tätigkeit, dem Gehen, zeigt. Da muss er sich dauern im Gleichgewicht halten.
    So ist es auch mit seiner Aufmerksamkeit. Er muss sie nach aussen richten, aber dann auch nach innen, um sich Rechenschaft abzulegen, in welcher Beziehung er zu dem Äusseren steht. Weil das Internet so faszinierend ist, stehen wir vor der Gefahr, zu wenig die Beziehung von Aussen und Innen zu prüfen. Damit kann die Identität so geschwächt werden, dass psychische Probleme auftreten.

    Antworten

  6. Adrian Negutoiu schrieb am

    bin einverstanden

    Antworten

  7. Horst Dworczak schrieb am

    Ich erwarte wesentliche Informationen in kompakter Aufmachung und Form!

    Antworten

  8. Heinz Metzger schrieb am

    Habe keine Zeit um Romane zu lesen.
    Kann man mich so kurz wie möglich verständige was mir da angeboten wird, ich machen sollte.

    Antworten

  9. SG schrieb am

    wo finde ich die RSS um den podcast mit meinem player tz abibbuereb?

    Antworten

    1. Anja Fordon schrieb am

      Hier ist der Link: https://hearthis.at/aweb/podcast/

      Antworten

  10. SG schrieb am

    wo finde ich die RSS um den podcast mit meinem player zu abonnieren?

    Antworten

  11. manfred ramcke, geb. krybus schrieb am

    bin mal gespannt, was das wohl gibt !!!!!

    Antworten

  12. Siegfried Manzel schrieb am

    Noch kann ich nichts damit anfanggen, mal sehen, von Mozilla kommt ja bisher nichts schlechtes. OK, denn man los.

    Antworten

  13. keese schrieb am

    Hallo, ich finde die neuen Datenschutzbestimmungen in Deutschland werden nur dazu benutzt um den Bürger noch stärker zu gängeln. Der normale Bürger erhält keinerlei Infos mehr, jeder auch unlautere Rechtsanwalt erhält alle Infos. Der illegale Verkauf von Adressen und E-Mail-Adressen geht trotzdem weiter.
    Das ganze ist eine Farce.
    Grüße

    Antworten

  14. Isaac schrieb am

    … mal gespannt, was das wird?

    Antworten

  15. Guido Freidinger schrieb am

    Vielversprechend; mal sehen/hören, was da noch kommt…

    Antworten

  16. Robert Amann schrieb am

    Ich gespannt was da auf mich zukommt. Wird bestimmt sehr interessant.

    Antworten

  17. claus holler schrieb am

    ich finde die einstellungen in ordnung

    Antworten

  18. Manfred Winter schrieb am

    Zunächst möchte ich den Newsletter kennenlernen, bevor ich Kommentare schreibe!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *