Surfen, ohne verfolgt zu werden: So browst Du immer ungetrackt durchs Web

Wir können es einfach nicht lassen, Firefox noch schneller zu machen – und mit der neuesten Version machen wir es Dir außerdem noch leichter, zu kontrollieren, welche Deiner Aktivitäten im Web verfolgt werden.

Wenn Du von Webseite zu Webseite surfst, wirst Du oft von Scripts verfolgt, die Daten darüber sammeln, wo Du warst und was Du dort gemacht hast. Diese Scripts können Dein Datenvolumen schlucken, Internetaktivitäten verlangsamen und Werbung für Dinge anzeigen, nach denen Du vielleicht gar nicht gesucht hast – oder an deren Suche über „vorgeschlagene Artikel“ Du lieber nicht mehr erinnert werden möchtest. Außerdem haben wir festgestellt, dass Firefox beim privaten Surfen mit Tracking-Schutz deutlich schneller ist als Chrome, selbst im Inkognito-Modus. Wie schnell? Die Seitenladezeiten haben sich halbiert.

Noch nicht überzeugt? Wir haben einen direkten Vergleich der Seitenladezeiten mit dem aktivierten Tracking-Schutz durchgeführt:

Wir finden das ziemlich bemerkenswert und haben deshalb beschlossen, den Schutz vor Aktivitätenverfolgung nicht nur im privaten Modus zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet, dass Du ab sofort frei entscheiden kannst, ob Du den Tracking-Schutz standardmäßig, im Privaten Modus oder eben gar nicht aktivieren möchtest.

Und so geht’s:

1. Klicke auf die Menüschaltfläche und wähle Einstellungen.

2. Klicke links auf Datenschutz und Sicherheit und gehe zum Abschnitt Schutz vor Aktivitätenverfolgung

3. Wähle eine der folgenden Optionen:

  • Immer: Der Tracking-Schutz ist während des Surfens ständig aktiviert.
  • Nur in privaten Fenstern: Schaltet den Tracking-Schutz nur ein, wenn Du dich im Privaten Modus befindest.
  • Nie: Deaktiviert den Tracking-Schutz für alle Webseiten.

Wenn Du den Tracking-Schutz auf Immer setzt, wirst Du nicht dauernd daran erinnert, dass Du zum Beispiel nach dem trendigen Schnellkochtopf geschaut hast – und mit der verbesserten Seitenladezeit kannst Du direkt Jagd auf das nächste große Ding machen.

This post is also available in: English (Englisch)