Die Zeichen stehen auf Wachstum: Erste Resonanz zu Firefox Quantum

Als wir uns Anfang des Jahres aufmachten, Firefox Quantum zu veröffentlichen, wussten wir bereits, dass wir ein stark verbessertes Produkt präsentieren konnten. Der Browser hat sich mit einem Look-and-Feel, das weit über allen Erwartungen lag, nicht nur schneller angefühlt – er war auch messbar schneller. Mit zahlreichen Neuerungen unter der Haube haben wir die Geschwindigkeit nicht nur verdoppelt, der Browser benötigt zudem 30% weniger Speicherplatz als Chrome.

Innerhalb von nicht einmal einem Monat wurde Firefox Quantum bereits auf über 170 Millionen Endgeräten weltweit installiert. Wir fangen gerade erst an – und schon jetzt ist der große Anklang mehr als nur vielversprechend.

Wir haben für Sie die ersten und wichtigsten Erfolge zusammengefasst, die wir seit dem Launch von Firefox Quantum beobachten konnten:

  1. Unser bislang größtes Update. Wir können uns nicht daran erinnern, mit einem Release schneller auf über 100 Millionen neue Nutzer und eine halbe Milliarde tägliche Nutzungsstunden gekommen zu sein, als dies bei Firefox Quantum der Fall war. Mit dem Produkt gelang ein reibungsloser Release und ein starker Aufwärtstrend bei neu angelegten Profilen. Und noch immer erhalten Millionen von Nutzern täglich ihre erste Einführung in den neuen Firefox Quantum Browser.
  2. Viele Nutzer wechseln von Chrome. Die Anzahl der Downloads, die von Chrome-Nutzern durchgeführt wurde, ist im Vergleich zum selben Zeitpunkt im vergangenen Jahr um 44% gestiegen.
  3. Auch die mobile Nutzung steigt. Unsere vier wichtigsten mobilen Apps verbreiten sich rasant und profitieren damit ebenfalls vom Launch von Firefox Quantum. Die Anzahl der Downloads von Firefox für iOS und Android sind um 24% gestiegen und auch die Anzahl der Installationen der Firefox Klar-App für Android und iOS sind um 48% gewachsen.
  4. Das Add-on-Ökosystem bleibt stark. Über 1.000 Erweiterungen wurden auf addons.mozilla.org hinzugefügt, seit wir Firefox Quantum veröffentlicht haben.
  5. „Screenshots“ ist ein Riesenhit. Die neue Erweiterung konnte sich sehr schnell behaupten: Seit der Veröffentlichung des Add-ons im September haben Nutzer bereits über 30 Millionen Screenshots aufgenommen[1].

  1. Bessere Entwicklerunterstützung für Firefox Quantum. Ein schnellerer und stabilerer Browser sowie qualitativ hochwertige Arbeitsinstrumente geben Entwicklern noch mehr Gründe, die Firefox Entwickler-Tools auszuprobieren oder weiterzuverwenden. Seit die Entwicklerversion von Firefox Quantum am 26. September veröffentlicht wurde, stieg die tägliche Nutzungszahl der Tools um 10%, die Anzahl der Downloads der Entwicklerversion nahm sogar um 53% zu.

Und das sagt die Welt zu Firefox Quantum:

  1. Die Begeisterung in den sozialen Medien ist groß. Der spaßige Teil war natürlich, zu lesen, was neue Nutzer zu sagen hatten. Unsere Daten[2] zeigen aber auch, dass es einen deutlich positiven Stimmungsumschwung bei Facebook, Twitter, Reddit, Tumblr, YouTube und auf Blogs gegeben hat.
  2. Firefox in den Medien. Wir haben eine überwältigende Menge an positiver Berichterstattung über den neuen Firefox Browser aus der ganzen Welt erhalten. Rund um den Globus haben wir Überschriften gelesen wie z. B.: „Ciao, Chrome: Firefox Quantum ist der Browser, der für das Jahr 2017 entwickelt wurde“, erschienen im Wired Magazin, oder „Mit Quantum möchte Firefox den Browser neu erfinden“ aus El País, bis hin zu „Firefox Quantum: ‚Wir sind wieder da‘“, erschienen in Usbek & Rica.

Die positive Resonanz zum Launch von Firefox Quantum hat uns unglaublich ermutigt. Wir werden diese Zahlen weiter verfolgen und uns im neuen Jahr mit einem Update zurückmelden!

 

[1] Die Zahl beinhaltet auch Screenshots, die mit den Nightly- und Beta-Versionen von Firefox Quantum aufgenommen wurden.

[2] Quelle: Crimson Hexagon Social Media Analytics