Mozillas Thunderbird wird künftig ausschließlich mit Stabilitäts- und Sicherheitsupdates versorgt

Mozilla hat den E-Mail Client Thunderbird als ausgereiftes Programm eingestuft und wird Nutzer in Zukunft nur noch mit Stabilitäts- und Sicherheitsupdates versorgen. Sowohl die Unternehmensversion (ESR) als auch die Version für Privatanwender erhalten damit regelmäßig weitere Sicherheitsupdates und bleiben auf dem neuesten Stand.

Die Entwicklung weiterer Features für die Privatversion von Thunderbird wird von nun an durch die Community vorangetrieben, die auch bisher in den einzelnen Ländern für Innovationen gesorgt hat und das sicherlich weiterhin tun wird. Erste Reaktionen aus der Community deuten darauf hin, dass bereits gezielt an weiteren Funktionen gearbeitet wird. Im Herbst wird es deshalb auch ein neues User Interface, einen neuen lokalen Dateihoster, neue E-Mail-Adresspartner und auch eine communitybasierte Instant Messaging Funktion geben.

Mozilla-Chefin Mitchell Baker hat einen offiziellen Blog Post zu den Neuerungen bei Thunderbird mit weiteren Details veröffentlicht. Diesen finden sie hier.