Firefox-Update bringt 3D-Games, Video-Telefonie und File-Sharing ins Web

Das Web ist eine leistungsfähige Plattform. Die Umsetzung von komplexen Webanwendungen wie 3D-Spielen oder Videoanrufen stellt jedoch eine echte Herausforderung für Entwickler dar. Mozilla hat es sich zur Mission gemacht, das Web als eine offene Plattform für Innovationen zu fördern. Deswegen erstellen Entwickler mit dem neuen Firefox-Update jetzt nicht mehr nur leistungsstarke Webapplikationen, sie tätigen auch Videoanrufe direkt aus dem Browser – ganz ohne Plug-Ins oder Installation zusätzlicher Software.

Leistungsstarke Webgames

Mozilla nutzt ein JavaScript-Subset (asm.js), mit dem Entwickler Anwendungen wie 3D-Spiele direkt im Web erzeugen können. Mit dem Emscripten Cross-Compiler kann die JavaScript-Erweiterung asm.js portiert werden, sodass native High-Performance-Anwendungen im Web laufen.

Zusammen mit Epic stellt Mozilla das mit der Unreal Engine 3 unter Beweis – JavaScript läuft nahezu mit nativer Geschwindigkeit. Technologien wie JavaScript, Emscripten und WebGL erlauben es Entwicklern, kostengünstig leistungsstarke Spiele und Anwendungen ins Web zu bringen.

WebRTC

Firefox unterstützt auch die Webanwendung WebRTC (Web-Real-Time-Communication), die Videotelefonate und Datenaustausch direkt im Browser ermöglicht. Mit wenigen zusätzlichen Codezeilen können Entwickler dieses Feature einfach in Webapps integrieren, sodass Menschen auf der ganzen Welt browserübergreifend und interaktiv miteinander kommunizieren können.

Diese Webtechnologie funktioniert sowohl im mobilen als auch im Desktop-Browser. Auf dem Mobile World Congress hat Mozilla in Zusammenarbeit mit Ericsson gezeigt, wie Firefox auf einem Mobiltelefon Videoanrufe, File-Sharing und Bilderversand integriert. Mit der Live-Video-Plattform TokBox’s OpenTok können Entwickler außerdem innovative Videoapplikationen erstellen – WebRTC eröffnet damit ein unendliches Potenzial für zukünftige Web-Kommunikation.

Mozilla zeigt mit diesen Fortschritten, was im Web heute schon möglich ist, verbessert die Interoperabilität und reduziert Fragmentierung. BananaBread als Demospiel nutzt all die oben genannten Webtechnologien wie WebRTC, WebGL, Emscripten sowie asm.js und zeigt, dass Highend-Multiplayer-3D-Spiele im Web schnell laufen und Spaß machen.

Für weitere Informationen: