Kategorien: Firefox Klar Privacy

Noch privater, noch sicherer: Firefox Klar bietet jetzt noch mehr Kontrolle über die eigenen Daten

Das Internet ist ein riesengroßer Spielplatz, hat aber auch die eine oder andere dunkle Ecke. Damit sich Nutzer*innen beim Surfen dennoch sicher und geschützt fühlen, integrieren wir in alle unsere Produkte immer wieder neue Funktionen, die ihnen mehr Kontrolle über ihre Privatsphäre geben  so auch in Firefox Klar.

Auch das heutige Release steht ganz in diesem Zeichen: Android-User können ab sofort individuell entscheiden, mit welchen Anbietern sie Daten teilen und werden beim Aufrufen riskanter Inhalte gewarnt. Und auch für unsere iOS-User gibt es mit Suchvorschlägen ein Update.

Verbesserte Datenschutz-Einstellungen

Wir haben Firefox Klar entwickelt, um Smartphone-Nutzer*innen eine trackingfreie Surf-Erfahrung anzubieten, die sie nicht nur ungestört, sondern auch schneller durchs Web navigieren lässt. Cookies und Tracker begünstigen allerdings nicht nur Erlebnisse im Schneckentempo, sondern werden auch verwendet, um User durchs Internet zu verfolgen – nicht selten, ohne dass sie davon etwas mitbekommen und entsprechend handeln können. Bei Firefox setzen wir uns dafür ein, Usern Kontrolle zu geben und sie selbst entscheiden zu lassen, welche Informationen über sie gesammelt werden. Deshalb haben wir vor kurzem unseren Ansatz zu verstärktem Tracking-Schutz vorgestellt und in der Desktop-Version von Firefox einige Verbesserungen vorgenommen. Heute freuen wir uns zu berichten, dass Firefox Klar entsprechend nachzieht.

Ab sofort haben Sie mehr Wahlmöglichkeiten: Entscheiden Sie, ob Sie auf einer Webseite alle Cookies, keine Cookies  die bisherige Standardeinstellung , Cookies von Drittanbietern oder nur Drittanbieter-Tracking-Cookies gemäß Disconnect’s Tracking-Protection-Liste blocken möchten. Wählen Sie die letzte Variante, die übrigens auch unsere neue Standardeinstellung ist, wird sogenanntes Cross-Site-Tracking unterbunden. Tracker können Sie dann nicht länger über mehrere Webseiten hinweg verfolgen, um Ihnen immer wieder dieselben Produkte anzubieten und Ihr Surfverhalten aufzuzeichnen. Auf diese Weise können Sie Cookies zulassen, wenn sie zur Nutzererfahrung auf einer Website beitragen, während sie gleichzeitig verhindern, dass Tracker Sie über mehrere Seiten hinweg verfolgen, Ihnen immer wieder die gleichen Produkte anbieten und Ihr Online-Verhalten aufzeichnen.

In Firefox Klar können Nutzer*innen jetzt ganz individuell auswählen, welche Cookies sie akzeptieren.

Es kann sein, dass manche Seiten nicht mehr richtig angezeigt werden, wenn Sie Cookies blocken. Auch für diesen Fall haben wir vorgesorgt: Mit wenigen Klicks setzen Sie nun Webseiten in Firefox Klar auf die neu eingeführte „Erlaubnisliste”, sodass Cookies und Tracker von dieser Seite für den aktuellen Seitenbesuch zugelassen werden. Sobald Sie von der Seite auf eine andere navigieren, wird die Einstellung zurückgesetzt und Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, dass einmal gewählte Einstellungen Ihre Privatsphäre schwächen könnten.

Mit der neuen Erlaubnisliste in Firefox Klar können Cookies und Tracker für den aktuellen Seitenbesuch zugelassen werden.

Ein Update zu GeckoView

Im Oktober durften wir bekanntgeben, dass Firefox Klar nun die Mozilla-eigene Engine GeckoView verwendet, was es uns ermöglichen wird, viele großartige neue Funktionen zu implementieren. Momentan arbeiten wir intensiv an Verbesserungen, die vor allem unter der Haube stattfinden und die Performance von GeckoView steigern. Gelegentlich kann es noch zu kleineren Bugs kommen, weshalb wir uns besonders über Ihr Feedback freuen, um aus diesen Erfahrungen mit GeckoView zu lernen und die Engine entsprechend verbessern zu können.

Um unseren Usern schon einmal eine kleine GeckoView-Preview und etwas zum Ausprobieren zur Verfügung zu stellen, führen wir heute direkt eine neue Funktion ein: Dank Sicherheitswarnungen im Browser wird Ihr mobiles Surf-Erlebnis nun noch sicherer. Die Sicherheitswarnungen in Firefox Klar basieren auf einem Abgleich der aufgerufenen Seite mit Googles Liste unsicherer Online-Ressourcen, wie etwa Phishing- und andere betrügerische Seiten. Gelangen Sie auf eine solche Webseite, warnt Sie Firefox Klar und stellt Ihnen frei, die Seite zu meiden oder die Warnung zu ignorieren. Schließlich möchten wir allen Nutzer*innen die Möglichkeit geben, frei, aber gut informiert über ihr Online-Verhalten zu entscheiden.

Firefox Klar warnt vor Phishing- und anderen betrügerischen Seiten.

Firefox Klar für iOS jetzt mit Suchvorschlägen

Suchvorschläge sind ein wichtiger Bestandteil der Websuche und können diese wesentlich komfortabler machen. Deshalb machen wir das entsprechende Feature ab heute auch für iOS-Nutzer*innen verfügbar, nachdem es im Oktober in Firefox Klar für Android Einzug gehalten hat. Aktivieren Sie die Funktion, indem Sie die App-Einstellungen öffnen > auf „Suchen“ klicken > und die Schaltfläche „Suchvorschläge abrufen“ auswählen.

Jetzt neu für iOS-User: Mit Suchvorschlägen finden Sie noch schneller, wonach Sie suchen!

Laden Sie jetzt Firefox Klar herunter!

Die neueste Version von Firefox Klar für Android und iOS steht ab sofort zum Download bei Google Play und im App Store zur Verfügung.