Firefox-Entwickler eröffnet neues Büro als Europa-Hub und launcht Website Mozilla Berlin

Berlin – das ist Kreativität, Innovation und (fast) grenzenlose Möglichkeiten. Für Mozilla als Technologieunternehmen mit gemeinnützigem Background und dem Anspruch, zu einem besseren Web für alle beizutragen, das ideale Umfeld. Seit dem Einzug in das erste Mozilla-Büro 2012 hat sich einiges getan: 47 Mozillians aus 13 Nationen arbeiten heute lokal in Berlin. Um für sie alle und die wachsende Community ausreichend Platz zu schaffen, wurde in der vergangenen Woche das neue deutsche Büro von Mozilla an der Schlesischen Straße offiziell eröffnet. Auf insgesamt 2.100 qm bietet es Platz für bis zu 100 Mitarbeiter. Der hochmoderne Event-Space fasst 75 Personen und lädt zu Veranstaltungen aller Art ein, die auch online übertragen werden können. Alles über das neue Büro und Mozillas Pläne für Europa lesen Sie auf unserer neuen Website Mozilla Berlin.

Zum großen Opening war das gesamte Mozilla Leadership-Team nahezu geschlossen angereist – ein klares Bekenntnis zu Deutschland und Europa als wichtige Märkte, nicht nur in Hinblick auf die geschäftliche Entwicklungen, sondern weil hier Mozillas Einsatz für ein offenes Internet, Privatsphäre, Sicherheit und technologischer Innovation für gesellschaftlichen Nutzen eng mit den lokalen Werten und Wünschen verbunden sind.